Please update your browser.

Krankenkassen müssen Ihre Existenzberechtigung beweisen

Vier von fünf gesetzlich Krankenversicherten befürworten eine weitere Marktkonsolidierung im Krankenkassenmarkt. So das Ergebnis der aktuellen Marktstudie KUBUS GKV 2014, die seit 2010 jährlich durch das Beratungsunternehmen MSR Consulting durchgeführt wird.
Allerdings geht die Vehemenz dieser Forderung zurück. Während 2011 noch 67% der Versicherten forderten, dass es zukünftig deutlich weniger oder gar nur noch eine Krankenkasse geben solle, liegt dieser Anteil mittlerweile bei 46%. Jeder dritte Versicherte wünscht sich eine leichte Marktbereinigung („Es soll zukünftig etwas weniger Krankenkassen geben.“). Dementgegen stehen gerade einmal 19%, die sich wünschen, dass alles so bleibt, wie es ist und 2%, die sich sogar künftig sogar eine größere Auswahl an Krankenkassen wünschen.
Damit hat die Politik bei den Plänen, den Wettbewerb durch eine Beitragssenkung und Zusatzbeiträge wieder zu verstärken, nicht mit massivem Widerstand aus der Bevölkerung zu rechnen. Für die Krankenkassen stellt sich natürlich die Frage, welche Strategien, abgesehen von einer Kosten- und damit Preisführerschaft, für sie mittel- bis langfristig zum Erfolg führen.
Hier zeichnet sich ein Trend in Richtung Serviceorientierung unter den Versicherten ab. Danach gefragt, welche Krankenkassen sich am Markt durchsetzen werden, gewinnt neben den wichtigsten Aspekten Leistungsspektrum und Preis der Aspekt Serviceorientierung in den letzten drei Jahren kontinuierlich an Bedeutung. Regionale Nähe ist nur für 8% der Befragten ein relevantes Entscheidungskriterium für eine Krankenkasse.
Die Erfahrungen aus den Zeiten mit Zusatzbeiträgen zeigen zudem, dass positive Serviceerlebnisse die Kunden von reflexartigen Wechselentscheidungen abhalten. Hier besteht im Markt deutliches Potenzial zur Profilierung. Wenn man zum Beispiel das Thema Betreuungsqualität betrachtet, erreicht die beste Krankenkasse einen Wert von 82% vollkommen und sehr zufriedenen Versicherten, Kassen am unteren Ende des Marktes erreichen gerade mal einen Wert von 44%.

Krankenkassen müssen Ihre Existenzberechtigung beweisen