Please update your browser.

Performanceverbesserung in Kundendienst und ET-Logistik

Ein global aufgestellter Automobilzulieferer wollte die Performance des zentralen Kundendienstlagers deutlich verbessern. Ein besonderer Fokus lag auf der Verbesserung des Servicegrads sowie der Reduktion von Beständen und des Abwicklungsaufwandes.

Unsere Vorgehensweise:

  • Analyse und Benchmarking der Lagerkennzahlen (z. B. Lagerumschlag, Distributionsgrad)
  • Analyse der Kernprozesse und -indikatoren in den Bereichen Beschaffung (z. B. Dispositionsparameter, Stammdaten), Wareneingang, Lager (z. B. Anteil Expressaufträge), Warenausgang und Versand
  • Analyse der Kunden (z. B. Umsätze, Bestellverhalten)
  • Ableitung der Hauptpotenziale und Handlungsfelder
  • Gemeinsame Umsetzung mit dem Klienten

Projektergebnisse:

Das Unternehmen konnte den Servicegrad bei gleichzeitiger Senkung der Bestände deutlich verbessern. Dies gelang im Wesentlichen über die Optimierung der Prozesse in der Beschaffung (u. a. Anpassung Dispositionsverfahren) und im Lager sowie ein verändertes Kundenverhalten (u. a. verändertes Bestellverhalten)